Logo Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
Als registrierter Nutzer anmelden
english  |   deutsch

Beschreibung zum Konstrukt Freizeitaktivitäten und Peergruppe

Die individuelle Gestaltung der Freizeit ist ein wichtiger Indikator für die Untersuchung von Interessen und informellen und non-formalen Lerngelegenheiten seitens der Schülerinnen und Schüler. Unter diesem Konstrukt sind Aktivitäten zusammengefasst, die freiwillig erfolgen, denen also kein formales Setting zu Grunde liegt. Sie umfassen beispielsweise die Interaktion mit Peers, die Ausübung von Sport oder von musisch-künstlerischen Aktivitäten und auch dem Nachgehen von Arbeitsverhältnissen seitens der Schüler in ihrer Freizeit.


Übergeordnetes Konstrukt: Freizeitverhalten und Mediennutzung


Dem Konstrukt zugeordnete Skalen:

Filter nach Zielgruppe:
Alle  |  Eltern  |  Schüler/innen  | 



Feedback-Button