Logo Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
Als registrierter Nutzer anmelden
english  |   deutsch

Details der Skala: Geburtsland der Schülerin / des Schülers und der Eltern (national)

Skala: Geburtsland der Schülerin / des Schülers und der Eltern (national)
Konstruktzuordnung in DaQS: Migrationshintergrund    andere Zuordnung vorschlagen
Theoretische Zuordnung in der Ausgangsstudie: Ethnische Herkunft und Sprache der Familie
Studie: PISA 2003 Haupttest
Ursprung: Eigenentwicklung
Quelle: Prenzel, Manfred / Baumert, Jürgen / Blum, Werner / Lehmann, Rainer / Leutner, Detlev / Neubrand, Michael / Pekrun, Reinhard / Rost, Jürgen / Schiefele, Ulrich / Rolff, Hans-Günter / Ramm, Gesa: PISA 2003: Dokumentation der Erhebungsinstrumente , Münster: Waxmann 2006 , ISBN: 3-8309-1606-X
Titel in FIS-Bildung
Theoretischer Hintergrund: --
Zielgruppe(n): Schüler/innen der Sekundarstufe I
Erhebungszeitraum: 2003
Anzahl der Items: 3
Anmerkung: Die Herkunftsländer der am stärksten in Deutschland vertretenen Migrantengruppen wurden für die in Deutschland durchgeführten Analysen als nationale Option gesondert erfasst und verkodet, international wird lediglich zwischen dem Inland und dem Ausland unterschieden. Die Angaben werden zur Bildung des Index Migrationshintergrund (IMMIG) genutzt.
Einleitender Text: In welchem Land sind deine Eltern geboren? In welchem Land bist du geboren?
Items:
Item-Formulierung Mittelwert Standardabweichung Trennschärfe
Herkunftsland der Schülerin/des Schülers -- -- --
Herkunftsland der Mutter -- -- --
Herkunftsland des Vaters -- -- --
Skalierung: 1 = in Deutschland / 2 = in Griechenland / 3 = in Italien / 4 = in Bosnien-Herzegowina / 5 = in Kroatien / 6 = in Mazedonien / 7 = in Montenegr. / 8 = in Serbien / 9 = in Slowenien / 10 = in Polen / 11 = in Russland, Kasachstan oder einer anderen ehemaligen Sowjetrepublik / 12 = in der Türkei / 13 = in einem anderen Land
Cronbachs Alpha: --
Mittelwert: --
Standardabweichung: --
Stichprobengröße: --
Zusätzliche Materialien:


Feedback-Button