Logo Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
Als registrierter Nutzer anmelden
english  |   deutsch

Übersicht zur Studie: DESI - Deutsch Englisch Schülerleistungen International

Studie: DESI - Deutsch Englisch Schülerleistungen International
Zugehörige Erhebungen:
Abstract: Die DESI-Studie untersuchte die sprachlichen Leistungen von Schülerinnen und Schülern in der neunten Jahrgangsstufe in den Fächern Deutsch und Englisch. Die Untersuchung wurde im Jahr 2001 von der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland (KMK) als nationale Schulleistungsstudie in Ergänzung zu den PISA Studien in Auftrag gegeben. Unter Federführung des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) wurden von einem Konsortium aus Bildungsforschern und Fachdidaktikern Tests für die sprachlichen Leistungen im Deutschen und im Englischen als erste Fremdsprache entwickelt, die sich an den Curricula der Länder für die neunte Jahrgangsstufe orientierten. Mit schriftlichen Befragungen von Schülerinnnen und Schülern, Eltern, Lehrkräften, Mitgliedern der Fachkollegien Deutsch und Englisch sowie Schulleitungen wurden die individuellen, familiären, unterrichtlichen und schulischen Bedingungen sprachlicher Leistungen erfasst. Videoaufnahmen im Englischunterricht ergänzten das Erhebungsdesign. Insgesamt wurden rund 11.000 Schülerinnen und Schüler der neunten Jahrgangsstufe aller Schularten des allgemeinbildenden Schulwesens mit Ausnahme der Förderschulen aus 219 Schulen mit je zwei Klassen zu Beginn und am Ende des Schuljahres 2003/04 untersucht. Die theoretische und methodische Basis der DESI-Studie ist bei Beck und Klieme (2007) ausführlich und in komprimierter Form unter www.dipf.de/desi dargestellt. Durch ihre breitgefächerte Anlage ermöglicht die Studie differenzierte Aussagen über individuelle, familiäre, unterrichtliche und institutionelle Bedingungen sprachlicher Kompetenzen, die für Unterrichts- und Schulentwicklung sowie die Bildungspolitik gleichermaßen wichtig sind. Die zentralen Ergebnisse der DESI-Studie sind vom DESI-Konsortium 2008 veröffentlicht worden. Vertiefende Analysen zu spezifischen Fragestellungen erfolgen im Rahmen von Zeitschriftenbeiträgen. Das DESI-Projekt und die oben genannten Publikationen werden vom DESI-Konsortium verantwortet. Ihm gehörten Eckhard Klieme als Sprecher des DESI-Konsortiums sowie Wolfgang Eichler, Andreas Helmke, Reiner H. Lehmann, Günter Nold, Hans-Günter Rolff, Konrad Schröder, Günther Thomé und Heiner Willenberg an. Autoren der Skalenhandbücher sind diejenigen Personen, die mit der Entwicklung und Dokumentation der Instrumente befasst waren. Die Mitglieder des Konsortiums und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben die Entwicklung der Befragungsinstrumente durch ihre jeweilige fachliche Expertise unterstützt.
Studienleitung: Klieme, Eckhard
Koordination: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
Beteiligte: Helmke, Andreas / Rösner, Ernst / Wagner, Wolfgang
Website: http://www.dipf.de/de/projekte/deutsch-englisch-schuelerleistungen-international/
Beteiligte Institutionen:
Förderung: Kultusministerkonferenz
Laufzeit: 2001 - 2008
Studiendesign: Längsschnitt
Erhebungsmethode: Fragebogen - papierbasiert
Erhebung(en): 2003 - 2004
Stichprobe: Lehrkräfte, Schüler, Eltern
Erhebungsraum: Deutschland
Studienbezogene Publikationen:
  • Klieme, Eckhard / Beck, Bärbel: Sprachliche Kompetenzen Konzepte und Messung. DESI-Studie (Deutsch Englisch Schülerleistungen International) , Weinheim: Beltz 2007 , ISBN: 978-3-407-25398-9
    Titel in FIS-Bildung
  • Klieme, Eckhard / Eichler, Wolfgang / Helmke, Andreas / Lehmann, Rainer / Nold, Guenter / Rolff, Hans-Günter / Schröder, Konrad / Thomé, Günther / Willenberg, Heiner: Unterricht und Kompetenzerwerb in Deutsch und Englisch Ergebnisse der DESI-Studie , Weinheim: Beltz 2008 , ISBN: 978-3-407-25491-7
    Titel in FIS-Bildung
Links:
Feedback-Button