Logo Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
Als registrierter Nutzer anmelden
english  |   deutsch

Übersicht zur Erhebung: EDUCARE - Kinderbefragung an Grundschulen

Erhebung: EDUCARE - Kinderbefragung an Grundschulen
Übergeordnete Studie: EDUCARE – Leitbilder ‚guter Kindheit‘ und ungleiches Kinderleben
Abstract: Der frühen Bildung, Betreuung und Erziehung von Kindern in Kindergarten und Grundschule wird aktuell eine sehr hohe gesellschaftliche Bedeutung zugeschrieben. In den öffentlichen Debatten, den Medien und im wissenschaftlichen und politischen Feld werden dabei unterschiedliche Facetten diskutiert: gezielte (Sprach-)Förderung, Kompensation ungleicher Startchancen, frühe Identifikation von sogenannten 'Risikokindern' oder die Bedeutung früher Bildung für die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit Deutschlands. In den entsprechenden (fach-)politischen Berichten und Programmen zur frühen und professionellen Förderung von Kindern werden Leitbilder ‚guter Kindheit‘ konstruiert, die bestimmte Vorstellungen von ‚guter Elternschaft‘, ‚guten Kindergärten‘ und ‚guten Grundschulen‘ transportieren. Gleichzeitig enthalten diese Leitbilder immer auch Handlungsaufforderungen, die sich an die pädagogischen Fachkräfte sowie LehrerInnen, aber auch an die betroffenen Eltern und Kinder richten. Insbesondere für Kinder, Mütter und Väter aus prekären sozialen Milieus und mit Migrationshintergrund, so genannte ‚Bildungsverlierer‘ oder ‚Risikogruppen‘, werden diese Aufforderungen häufig zum Maßstab erhoben. ‚Risikokinder‘ bedürfen, so die allgemeine Annahme, in besonderem Maß einer frühen und professionell organisierten öffentlichen Bildung. Das sozialwissenschaftlich ausgerichtete Projekt analysiert aus zwei theoretischen Perspektiven, einer kindheits- und einer ungleichheitstheoretischen Perspektive, welche Vorstellungen von ‚guter Kindheit‘ bei den beteiligten Akteursgruppen existieren. Von Interesse ist ebenfalls, wie diese Gruppen mit den ‚offiziellen‘, politischen Leitbildern ‚guter‘ Kindheit umgehen und inwiefern dies für die Re-Produktion von Bildungsungleichheiten relevant ist. Im Fokus steht die jeweilige Rolle, die diesen Gruppen bei den meist impliziten Aushandlungsprozessen um eine ‚gute Kindheit‘ zukommt. Hier ist wesentlich, ob und wie sich bei (Nicht-) Übereinstimmungen dieser Vorstellungen, aber auch Haltungen und Praktiken (un-)beabsichtigte aber ungleichheitsrelevante Implikationen ergeben, die zum Beispiel bei Übertrittsentscheidungen in die Primarstufe relevant werden.
Studienleitung: Betz, Tanja
Koordination: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
Website: https://www.uni-frankfurt.de/55810064/EDUCARE
Beteiligte Institutionen:
Förderung: Volkswagen-Stiftung
Erhebungsmethode: Fragebogen - papierbasiert
Erhebungszeitraum: 2012 - 2013
Stichprobe: Schüler/innen der Primarstufe
Erhebungsraum: Hessen, Sachsen
Erhebungsschwerpunkte der Studie auf einen Blick: tagcloud
Skalen nach Konstrukt: Individueller und institutioneller Hintergrund Lehr-Lernarrangements Schulische Wirkungen
Skalenhandbuch:
  • de Moll, Frederick / Bischoff, Stefanie / Lipinska, Marta / Pardo-Puhlmann, Margaret / Betz, Tanja: Projekt EDUCARE: Skalendokumentation zur Kinderbefragung an Grundschulen , Frankfurt am Main: Goethe-Universität 2016
Studienbezogene Publikationen:
  • Betz, Tanja: Die Kindergesellschaft. Sozial Extra. Zeitschrift für Soziale Arbeit und Sozialpädagogik (34 (11)) S. 37-41 , 2010
  • Betz, Tanja: Kompensation ungleicher Startchancen: Erwartungen an institutionalisierte Bildung, Betreuung und Erziehung für Kinder im Vorschulalter. In P. Cloos & B. Karner (Hrsg.), Erziehung und Bildung von Kindern als gemeinsames Projekt. Zum Verhältnis familialer Erziehung und öffentlicher Kinderbetreuung S. 113-134 , Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren 2010
  • Betz, Tanja: Modern Children and their Well-Being: Dismantling an Ideal. In S. Andresen, I. Diehm, U. Sander& H. Ziegler (Hrsg.), Children and the Good Life: New Challenges for Research on Children S. 13-28 , Dordrecht: Springer 2010
  • Betz, Tanja: Kindertageseinrichtung, Grundschule, Elternhaus Erwartungen, Haltungen und Praktiken und ihr Einfluss auf schulische Erfolge von Kindern aus prekären sozialen Gruppen. In D. Bühler-Niederberger, J. Mierendorff & A. Lange (Hrsg.), Kindheit zwischen S. 117-144 , Wiesbaden: VS 2010
  • Betz, Tanja: Bildungsungleichheiten an Übergängen aus der Perspektive von Primarschullehrkräften, Eltern und Kindern In D. Kucharz, T. Irion & B. Reinhoffer (Hrsg.), Grundlegende Bildung ohne Brüche S. 43-46 , Wiesbaden: VS 2011
  • Betz, Tanja: Multikulturelle Kindheit im Spiegel der Kindersurveys In S. Wittmann, T. Rauschenbach & H. R. Leu (Hrsg.), Kinder in Deutschland. Eine Bilanz empirischer Studien S. 248-266 , Weinheim: Juventa 2011
  • Betz, Tanja: Early Childhood Education and Social Inequality: Parental Models of a “Good” Childhood In M. Richter & S. Andresen (Hrsg.), The Politicization of Parenthood S. 113-126 , Dordrecht: Springer 2012
  • Betz, Tanja: Anforderungen an Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen In M. Stamm & D. Edelmann (Hrsg.), Handbuch frühkindliche Bildungsforschung S. 41-49 , Wiesbaden: VS 2013
  • Betz, Tanja: Counting What Counts How Children are Represented in National and International Reporting Systems. Child Indicators Research (6 (4)) S. 637-657 , 2013
  • Betz, Tanja: Ungleichheit im Vorschulalter: einrichtungsbezogene Bildungs- und Betreuungsarrangements unter sozialwissenschaftlicher Perspektive In M. A. Wolf, E. Dietrich-Daum, E. Fleischer & M. Heidegger (Hrsg.), Child Care: Kulturen, Konzepte und Politiken der Fremdbetreuung von Kindern S. 117-131 , Weinheim: Beltz Juventa 2013
  • Betz, Tanja: Risks in Early Childhood Reconstructing Notions of Risk in Political Reports on Children and Childhood in Germany. Child Indicators Research (7 (4)) S. 769-786 , 2014
  • Betz, Tanja: Pädagogische Fachkräfte im Spannungsfeld zwischen Selbstverständnis und externen Erwartungen In U. Stenger, D. Edelmann & A. König (Hrsg.), Erziehungswissenschaftliche Perspektiven in frühpädagogischer Theoriebildung und Forschung S. 221-243 , Weinheim: Beltz Juventa 2015
  • Betz, Tanja: Ungleichheitsbezogene Bildungsforschung – Lehrkräfte im Fokus [Themenheft] Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation (35 (4)) , 2015
  • Betz, Tanja: Ungleichheitsbezogene Bildungsforschung – Lehrkräfte im Fokus Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation (35 (4)) S. 339-343 , 2015
  • Betz, Tanja: Frühe Kindheit im Risikodiskurs: Charakteristika, Problemstellungen und Funktionen n R. Anhorn & M. Balzereit (Hrsg.), Handbuch Therapeutisierung und Soziale Arbeit S. 429-449 , Wiesbaden: Springer VS 2016
  • Betz, Tanja / Bischoff, Stefanie: Risikokind und Risiko Kind Konstruktionen von Risiken in politischen Berichten. In H. Kelle & J. Mierendorff (Hrsg.), Normierung und Normalisierung der Kindheit S. 60-81 , Weinheim: Beltz Juventa 2013
  • Betz, Tanja / Bischoff, Stefanie: Kindheit unter sozialinvestiven Vorzeichen In A. Lange, C. Steiner, S. Schutter & H. Reiter (Hrsg.), Handbuch Kindheits- und Jugendsoziologie S. 1-17 , Wiesbaden: Springer VS 2015
  • Betz, Tanja / de Moll, Frederick: Aktive Lerner, verletzliche Geschöpfe, Entwicklungswesen: Kinderbilder im deutschen politischen Diskurs In C. Förster, K. Höhn & S. A. Schreiner (Hrsg.), Kindheitsbilder – Familienrealitäten. Prägende Elemente in der pädagogischen Arbeit S. 41-49 , Freiburg: Herder 2013
  • Betz, Tanja / de Moll, Frederick: Sozial situierte Erwartungen von Eltern und pädagogischen Fachkräften an gute Kindertageseinrichtungen Ein gesellschaftstheoretischer und empirisch-quantitativer Beitrag zur Qualitätsdebatte. Empirische Pädagogik (29 (3)) S. 371-391 , 2015
  • Betz, Tanja / de Moll, Frederick: Gute Eltern – schlechte Eltern Politische Konstruktionen von Elternschaft. In L. Correll, J. Lepperhoff & Kompetenzteam Wissenschaft des Bundesprogramms „Elternchance ist Kinderchance“ (Hrsg.), Frühe Bildung in der Familie. Perspek S. 69-80 , Weinheim: Beltz Juventa 2013
  • Betz, Tanja / de Moll, Frederick: Soziale Determinanten des Lehrerhandelns Milieuspezifische und berufsbiografische Einflussfaktoren auf die Kooperation und Kommunikation mit Eltern. Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation (35 (4)) S. 377-395 , 2015
  • Betz, Tanja / Mierendorff, Johanna: Kindheit. Heterogenität. Ungleichheit [Themenheft] Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation (31 (4)) , 2011
  • Betz, Tanja / Mierendorff, Johanna: Kindheit. Heterogenität. Ungleichheit Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation (31 (4)) S. 341-438 , 2011
  • Betz, Tanja / Prein, Gerald / Rauschenbach, Thomas: Aufwachsen in der Einwanderungsgesellschaft In B. Ö. Otyakmaz & Y. Karakaşoğlu (Hrsg.), Frühe Kindheit in der Migrationsgesellschaft S. 3-27 , Wiesbaden: Springer VS 2015
  • Bischoff, Stefanie: Eltern als aktive Bildungsarrangeure ihrer Kinder. Eine Rekonstruktion ‚guter Elternschaft‘ in politischen Dokumenten In Bertelsmann Stiftung (Hrsg.), Familienpolitik neu denken – faire Bildungschancen für alle Kinder schaffen. Tagungsband zur interdisziplinären Nachwuchswissenschaftlertagung der Bertelsmann Stiftung S. 66-81 , Gütersloh: Bertelsmann Stiftung 2013
  • Bischoff, Stefanie / Betz, Tanja: Die diskursanalytische Rekonstruktion von politischen Leitbildern bildungsbezogener „guter Kindheit“ (EDUCARE Working Paper Nr. 1) , Frankfurt am Main: Goethe-Universität 2011
  • Bischoff, Stefanie / Betz, Tanja: Doing Diskursanalyse – Einblicke in die Forschungspraxis des EDUCARE-Projekts Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation (33(3)) S. 321-328 , 2013
  • Bischoff, Stefanie / Betz, Tanja: „Denn Bildung und Erziehung der Kinder sind in erster Linie auf die Unterstützung der Eltern angewiesen“. Eine diskursanalytische Rekonstruktion legitimer Vorstellungen ‚guter Elternschaft‘ in politischen Dokumenten S. 263-282 , Wiesbaden: Springer VS 2015
  • Bischoff, Stefanie / Betz, Tanja: Wahrnehmung von und Umgang mit Heterogenität. Handlungsorientierungen von Grundschullehrkräften als Professionalisierungsgegenstand In K. Liebers, B. Landwehr, S. Reinhold, S. Riegler & R. Schmidt (Hrsg.), Facetten grundschulpädagogischer und -didaktischer Forschung S. 87-92 , Wiesbaden: Springer VS 2016
  • Bischoff, Stefanie / Betz, Tanja: Heterogenität als Herausforderung oder Belastung? Zu den Perspektiven frühpädagogischer Fachkräfte auf Differenz in Kindertageseinrichtungen In U. Stenger, D. Edelmann, M. Schulz & D. Nolte (Hrsg.), Diversität in der Frühpädagogik , Weinheim: Beltz Juventa 2017
  • Bischoff, Stefanie / Betz, Tanja / Eunicke, Nicoletta: Ungleiche Perspektiven von Eltern auf frühe Bildung und Förderung in Familie und Kindertageseinrichtung. Eine empirische Analyse elterlicher Habitustypen In P. Bauer & C. Wiezorek (Hrsg.), Familienbilder zwischen Kontinuität und Wandel – Analysen zur (sozial-)pädagogischen und erziehungswissenschaftlichen Bezugnahme auf Familie , Weinheim: Beltz Juventa 2017
  • Bischoff, Stefanie / Knoll, Alex: Förderbedürftige Kindheit. Zur Konstruktion eines Kindheitsbildes aus der Sicht von Eltern. Diskurs Kindheits- und Jugendforschung (10 (4)) S. 415-430 , 2015
  • Bischoff, Stefanie / Pardo-Puhlmann, Margaret / Betz, Tanja: Leitbilder aus sozialwissenschaftlicher Perspektive (EDUCARE Working Paper Nr. 3) , Frankfurt am Main: Goethe-Universität 2016
  • Bischoff, Stefanie / Pardo-Puhlmann, Margaret / de Moll, Frederick / Betz, Tanja: Frühe Kindheit als „Grundstein für eine erfolgreiche Bildungsbiografie“. Deutungen ‚guter Kindheit‘ im politischen Diskurs In Frühe Kindheit im Fokus. Entwicklungen und Herausforderungen (sozial-)pädagogischer Professionalisierung S. 15-34 , Berlin: Frank & Timme 2013
  • de Moll, Frederick / Betz, Tanja: Inequality in pre-school education and care in Germany: an analysis by social class and immigrant status International Studies in Sociology of Education (24 (3)) S. 237-271 , 2014
  • de Moll, Frederick / Betz, Tanja: Accounting for children’s agency in research on educational inequality: the influence of children’s own practices on their academic habitus in elementary school . In F. Esser, M. Baader, T. Betz & B. Hungerland (Hrsg.), Reconceptualising Agency and Childhood. New Perspectives in Childhood Studies S. 271-289 , New York: Routledge 2016
  • Esser, Florian / Baader, Meike S. / Betz, Tanja / Hungerland, Beatrice: Reconceptualising Agency and Childhood: New perspectives in Childhood Studies , London: Routledge 2016
  • Maeße, Jens: Bilder ‚guter Kindheit‘ in Regierungsdokumenten. Endbericht einer Diskursanalyse (EDUCARE Working Paper Nr. 2) , Frankfurt am Main: Goethe-Universität 2011
Zusätzliche Materialien:
Feedback-Button