Logo Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
Als registrierter Nutzer anmelden
Dieses Angebot wird nicht mehr aktualisiert und erfüllt die Anforderungen zur Barrierefreiheit nicht vollständig. Daher wurde es in die Website www.fdz-bildung.de integriert, die den Anforderungen zur Barrierefreiheit entspricht und außerdem neben den hier vorhandenen Inhalten noch weitere Erhebungsinstrumente sowie Forschungsdaten zur Nachnutzung bereitstellt. Die Website daqs.fachportal-paedagogik.de wird zum 31.12.2020 eingestellt. Bitte wechseln Sie zu fdz-bildung.de!
english  |   deutsch

Beschreibung zum Konstrukt Schulinterne Kooperation

Die schulinterne Kooperation zwischen Lehrkräften ist ein gut untersuchtes Konstrukt in der Schulqualitätsforschung. Die Kooperation zwischen den Lehrkräften zu Fragen des Unterrichts und programmatischen Themen ist Ausdruck einer professionellen Arbeitsauffassung und der Bestrebung Entwicklungsziele und Probleme gemeinsam anzugehen und zu lösen. Gemeinsame Absprachen führen zu einem geschlossenen Handeln seitens des Kollegiums, die sich im Umgang mit Disziplinproblemen und auch der Akzeptanz von Regeln seitens der Schüler niederschlagen können. Neben der Kooperation zwischen Lehrkräften ist besonders im Kontext von Ganztagsschulen auch der professionelle Kontakt zu anderen pädagogischen Mitarbeitern ein wichtiger Aspekt schulinterner Kooperation geworden, um die schulische Lernumgebung nach gemeinsamen Vorstellungen und im gegenseitigen Einvernehmen zu gestalten.


Übergeordnetes Konstrukt: Kooperation


Dem Konstrukt zugeordnete Skalen:

Filter nach Zielgruppe:
Alle  |  Lehrkräfte  |  Pädagogisch tätiges Personal  |  Schulleiter/innen  | 



Feedback-Button