Logo Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
Als registrierter Nutzer anmelden
english  |   deutsch

Details der Skala: Suche nach Unterstützung

Skala: Suche nach Unterstützung
Konstruktzuordnung in DaQS: Lern- und leistungsbezogene Einstellungen    andere Zuordnung vorschlagen
Theoretische Zuordnung in der Ausgangsstudie: Bewältigung von Angst und Unsicherheit im Vorfeld von Prüfungen
Studie: Persönliche Ziele von SchülerInnen - Studie 3
Ursprung: Basiert auf:
  • Carver, Charles S. / Scheier, Michael F. / Weintraub, Karl Joachim: Assessing Coping Strategies A Theoretically Based Approach, In: Simpson, Jeffry A. / King, Laura A. (Hrsg.), Journal of Personality and Social Psychology (56) S. 267-283 , American Psychological Association 1989 , ISBN: 0022-3514
Quelle: Stöber, Joachim: Skalendokumentation „Persönliche Ziele von SchülerInnen“ , In: Dalbert, Claudia (Hrsg.), Hallesche Berichte zur Pädagogischen Psychologie (3/2002) , Halle (Saale): Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Institut für Pädagogik 2002 , ISBN: 3-86010-640-6
Titel in FIS-Bildung
Theoretischer Hintergrund: Die 21 Items der drei Skalen zur Erfassung von „Bewältigung von Angst und Unsicherheit im Vorfeld wichtiger Prüfungen“ stammen aus zwei Inventaren, (a) dem COPE-Inventar von Carver, Scheier und Weintraub (1989; deutsche Übersetzung von M. Vollrath; s. Vollrath & Torgersen, 2000) und zwar aus den Unterskalen „active coping“, „planning“, „suppression of competing activities“, „seeking social support for instrumental reasons“, „seeking social support for emotional reasons“, „denial“ und „mental disengagement“ und (b) dem Differentiellen Angst Inventar von Rost und Schermer (1997) und zwar aus den Unterskalen „Gefahrenkontrolle durch positives Arbeitsverhalten“ und „Angstunterdrückung durch Ablenkung und Bagatellisierung“. Dabei wurden manche Items wörtlich, andere (leicht) modifiziert übernommen, wie in der Bemerkung der Itemtabelle im Einzelnen aufgeführt. Die vorliegenden 21 Items sind eine Auswahl der Items, die in einer Vorstudie mit 166 Studierenden der Martin-Luther-Universität (Stöber, 2000) mit ursprünglich 31 Items in einer 3- Faktorenlösung (Hauptkomponentenanalyse mit anschließender Varimax-Rotation) die höchsten Ladungen auf dem zugehörigen Faktor bei gleichzeitig nichtsubstanziellen Ladungen auf den anderen beiden Faktoren gezeigt hatten.
Zielgruppe(n): Schüler/innen der Sekundarstufe I und II
Erhebungszeitraum: 2000 - 2001
Anzahl der Items: 7
Anmerkung: --
Einleitender Text: Jeder empfindet gelegentlich Angst und Unsicherheit im Vorfeld wichtiger Prüfungen (wie Klassenarbeiten, Klausuren, mündlichen Prüfungen). Die folgenden Fragen beziehen sich darauf, wie Sie diese Angst und Unsicherheit zu bewältigen suchen. Bitte kreuzen Sie jeweils die Zahl an, die Ihrer Antwort am besten entspricht
Items:
Item-Formulierung Mittelwert Standardabweichung Trennschärfe
Im Vorfeld wichtiger Prüfungen ...
...rede ich mit jemandem über meine Gefühle. 3.20 1.42 0.68
...frage ich andere, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben, was sie in dieser Situation getan haben bzw. tun würden. 3.16 1.42 0.57
...versuche ich, von jemandem Rat zu bekommen, was ich tun soll. 3.21 1.31 0.69
...bemühe ich mich um emotionale Unterstützung von Freunden oder Verwandten. 3.06 1.29 0.74
...versuche ich, von anderen Mitgefühl und Verständnis für meine Lage zu bekommen. 2.72 1.24 0.64
...spreche ich mit jemandem darüber, wie ich mich fühle. 2.95 1.35 0.74
...unterhalte ich mich mit anderen, um mehr über die anstehende Prüfung zu erfahren. 3.96 1.30 0.44
Skalierung: 1 = stimmt überhaupt nicht / 2 = stimmt weitgehend nicht / 3 = stimmt eher nicht / 4 = stimmt ein wenig / 5 = stimmt weitgehend / 6 = stimmt genau
Cronbachs Alpha: 0.87
Mittelwert: 3.17
Standardabweichung: 0.99
Stichprobengröße: 350
Zusätzliche Materialien:


Feedback-Button

zum Seitenanfang nach oben

Details der Skala: Suche nach Unterstützung

Skala: Suche nach Unterstützung
Konstruktzuordnung in DaQS: Lern- und leistungsbezogene Einstellungen    andere Zuordnung vorschlagen
Theoretische Zuordnung in der Ausgangsstudie: Bewältigung von Angst und Unsicherheit im Vorfeld von Prüfungen
Studie: Persönliche Ziele von SchülerInnen - Studie 3-P
Ursprung: Basiert auf:
  • Carver, Charles S. / Scheier, Michael F. / Weintraub, Karl Joachim: Assessing Coping Strategies A Theoretically Based Approach, In: Simpson, Jeffry A. / King, Laura A. (Hrsg.), Journal of Personality and Social Psychology (56) S. 267-283 , American Psychological Association 1989 , ISBN: 0022-3514
Quelle: Stöber, Joachim: Skalendokumentation „Persönliche Ziele von SchülerInnen“ , In: Dalbert, Claudia (Hrsg.), Hallesche Berichte zur Pädagogischen Psychologie (3/2002) , Halle (Saale): Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Institut für Pädagogik 2002 , ISBN: 3-86010-640-6
Titel in FIS-Bildung
Theoretischer Hintergrund: Die 21 Items der drei Skalen zur Erfassung von „Bewältigung von Angst und Unsicherheit im Vorfeld wichtiger Prüfungen“ stammen aus zwei Inventaren, (a) dem COPE-Inventar von Carver, Scheier und Weintraub (1989; deutsche Übersetzung von M. Vollrath; s. Vollrath & Torgersen, 2000) und zwar aus den Unterskalen „active coping“, „planning“, „suppression of competing activities“, „seeking social support for instrumental reasons“, „seeking social support for emotional reasons“, „denial“ und „mental disengagement“ und (b) dem Differentiellen Angst Inventar von Rost und Schermer (1997) und zwar aus den Unterskalen „Gefahrenkontrolle durch positives Arbeitsverhalten“ und „Angstunterdrückung durch Ablenkung und Bagatellisierung“. Dabei wurden manche Items wörtlich, andere (leicht) modifiziert übernommen, wie in der Bemerkung der Itemtabelle im Einzelnen aufgeführt. Die vorliegenden 21 Items sind eine Auswahl der Items, die in einer Vorstudie mit 166 Studierenden der Martin-Luther-Universität (Stöber, 2000) mit ursprünglich 31 Items in einer 3- Faktorenlösung (Hauptkomponentenanalyse mit anschließender Varimax-Rotation) die höchsten Ladungen auf dem zugehörigen Faktor bei gleichzeitig nichtsubstanziellen Ladungen auf den anderen beiden Faktoren gezeigt hatten.
Zielgruppe(n): Schüler/innen der Sekundarstufe I und II
Erhebungszeitraum: 2001
Anzahl der Items: 7
Anmerkung: --
Einleitender Text: Jeder empfindet gelegentlich Angst und Unsicherheit im Vorfeld wichtiger Prüfungen (wie Klassenarbeiten, Klausuren, mündlichen Prüfungen). Die folgenden Fragen beziehen sich darauf, wie Sie diese Angst und Unsicherheit zu bewältigen suchen. Bitte kreuzen Sie jeweils die Zahl an, die Ihrer Antwort am besten entspricht
Items:
Item-Formulierung Mittelwert Standardabweichung Trennschärfe
Im Vorfeld wichtiger Prüfungen ...
...rede ich mit jemandem über meine Gefühle. 3.08 1.46 0.69
...frage ich andere, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben, was sie in dieser Situation getan haben bzw. tun würden. 2.95 1.37 0.67
...versuche ich, von jemandem Rat zu bekommen, was ich tun soll. 3.01 1.25 0.67
...bemühe ich mich um emotionale Unterstützung von Freunden oder Verwandten. 3.06 1.34 0.71
...versuche ich, von anderen Mitgefühl und Verständnis für meine Lage zu bekommen. 2.66 1.23 0.60
...spreche ich mit jemandem darüber, wie ich mich fühle. 2.81 1.35 0.80
...unterhalte ich mich mit anderen, um mehr über die anstehende Prüfung zu erfahren. 3.97 1.28 0.42
Skalierung: 1 = stimmt überhaupt nicht / 2 = stimmt weitgehend nicht / 3 = stimmt eher nicht / 4 = stimmt ein wenig / 5 = stimmt weitgehend / 6 = stimmt genau
Cronbachs Alpha: 0.87
Mittelwert: 3.08
Standardabweichung: 1.00
Stichprobengröße: 217
Zusätzliche Materialien:


Feedback-Button