Logo Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
Als registrierter Nutzer anmelden
Dieses Angebot wird nicht mehr aktualisiert und erfüllt die Anforderungen zur Barrierefreiheit nicht vollständig. Daher wurde es in die Website www.fdz-bildung.de integriert, die den Anforderungen zur Barrierefreiheit entspricht und außerdem neben den hier vorhandenen Inhalten noch weitere Erhebungsinstrumente sowie Forschungsdaten zur Nachnutzung bereitstellt. Die Website daqs.fachportal-paedagogik.de wird zum 31.12.2020 eingestellt. Bitte wechseln Sie zu fdz-bildung.de!
english  |   deutsch

Details der Skala: Prosoziales Verhalten

Skala: Prosoziales Verhalten
Konstruktzuordnung in DaQS: Klassenklima, Politische und soziale Einstellungen    andere Zuordnung vorschlagen
Theoretische Zuordnung in der Ausgangsstudie: Verhalten gegenüber MitschülerInnen
Studie: Persönliche Ziele von SchülerInnen - Studie 2
Ursprung: Eigenentwicklung
Quelle: Stöber, Joachim: Skalendokumentation „Persönliche Ziele von SchülerInnen“ , In: Dalbert, Claudia (Hrsg.), Hallesche Berichte zur Pädagogischen Psychologie (3/2002) , Halle (Saale): Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Institut für Pädagogik 2002 , ISBN: 3-86010-640-6
Titel in FIS-Bildung
Theoretischer Hintergrund: Die Skala „Prosoziales Verhalten“ ist die Quintessenz aus einer Sammlung von ursprünglich 19 Items, die der Literatur zu prosozialem Verhalten Jugendlicher entnommen wurden. Dabei wurde sich primär an den Inhalten dreier Quellen orientiert, nämlich der Auflistung positiver sozialer Verhaltensweisen von bei Nowakowski, Bunda, Working, Bernacki und Harrington (1985, S. 82-84), der „Social Goals Scale“ von Wentzel (1994) sowie dem „Inventar prosozialer Verhaltensweisen Jugendlicher“ von Eberly und Montemayor (1998).
Zielgruppe(n): Schüler/innen der Sekundarstufe I und II
Erhebungszeitraum: 2000
Anzahl der Items: 11
Anmerkung: --
Einleitender Text: Die folgenden Fragen beziehen sich auf Ihr Verhalten gegenüber Ihren Mitschülern und Mitschülerinnen (kurz: MitschülerInnen). Im Folgenden finden Sie eine Liste von Verhaltensweisen. Bitte kreuzen Sie für jede dieser Verhaltensweisen an, wie oft Sie diese während der vergangenen zwei Wochen ausgeführt haben. Bitte antworten Sie möglichst ehrlich und kreuzen Sie die Kategorie „keinmal“ auch dann an, wenn es gar keine Gelegenheit gab, das beschriebene Verhalten auszuführen.
Items:
Item-Formulierung Mittelwert Standardabweichung Trennschärfe
Wie oft haben Sie während der vergangenen zwei Wochen ...
...ein Versprechen, das Sie einem/einer MitschülerIn gegeben haben, auch gehalten? 1.89 1.43 0.45
...einen/eine MitschülerIn aufgemuntert, wenn etwas schiefgegangen war? 2.21 1.60 0.67
...einen/eine MitschülerIn verteidigt, der oder die in Schwierigkeiten war? 1.24 1.33 0.62
...ein Geheimnis, das ein/eine MitschülerIn Ihnen anvertraut hat, auch wirklich für sich behalten? 2.02 1.76 0.60
...einem/einer MitschülerIn zugehört, der oder die Ihnen von persönlichen Problemen erzählen wollte? 2.48 1.72 0.73
...auf einen/eine MitschülerIn Rücksicht genommen? 2.75 1.74 0.68
...akzeptiert, wenn ein/eine MitschülerIn eine andere Meinung hatte als Sie? 3.04 1.74 0.46
...einem/einer MitschülerIn Tipps gegeben, wie er oder sie etwas machen kann? 2.13 1.48 0.63
...einem/einer MitschülerIn zugehört, wenn er oder sie von etwas genervt war oder sich geärgert hatte? 2.55 1.61 0.69
...einen/eine MitschülerIn in Schutz genommen, der oder die vom Lehrer oder von der Lehrerin ungerecht behandelt wurde? 1.30 1.48 0.51
...einen/eine MitschülerIn getröstet, dem oder der es gerade schlecht ging? 1.76 1.61 0.70
Skalierung: 0 = keinmal / 1 = einmal / 2 = zweimal / 3 = drei- bis viermal / 4 = einmal täglich / 5 = mehrmals täglich jeden Tag
Cronbachs Alpha: 0.89
Mittelwert: 2.13
Standardabweichung: 1.11
Stichprobengröße: 308
Zusätzliche Materialien:


Feedback-Button

zum Seitenanfang nach oben

Details der Skala: Prosoziales Verhalten

Skala: Prosoziales Verhalten
Konstruktzuordnung in DaQS: Klassenklima, Politische und soziale Einstellungen    andere Zuordnung vorschlagen
Theoretische Zuordnung in der Ausgangsstudie: Verhalten gegenüber MitschülerInnen
Studie: Persönliche Ziele von SchülerInnen - Studie 3
Ursprung: Eigenentwicklung
Quelle: Stöber, Joachim: Skalendokumentation „Persönliche Ziele von SchülerInnen“ , In: Dalbert, Claudia (Hrsg.), Hallesche Berichte zur Pädagogischen Psychologie (3/2002) , Halle (Saale): Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Institut für Pädagogik 2002 , ISBN: 3-86010-640-6
Titel in FIS-Bildung
Theoretischer Hintergrund: Die Skala „Prosoziales Verhalten“ ist die Quintessenz aus einer Sammlung von ursprünglich 19 Items, die der Literatur zu prosozialem Verhalten Jugendlicher entnommen wurden. Dabei wurde sich primär an den Inhalten dreier Quellen orientiert, nämlich der Auflistung positiver sozialer Verhaltensweisen von bei Nowakowski, Bunda, Working, Bernacki und Harrington (1985, S. 82-84), der „Social Goals Scale“ von Wentzel (1994) sowie dem „Inventar prosozialer Verhaltensweisen Jugendlicher“ von Eberly und Montemayor (1998).
Zielgruppe(n): Schüler/innen der Sekundarstufe I und II
Erhebungszeitraum: 2000 - 2001
Anzahl der Items: 11
Anmerkung: --
Einleitender Text: Die folgenden Fragen beziehen sich auf Ihr Verhalten gegenüber Ihren Mitschülern und Mitschülerinnen (kurz: MitschülerInnen). Im Folgenden finden Sie eine Liste von Verhaltensweisen. Bitte kreuzen Sie für jede dieser Verhaltensweisen an, wie oft Sie diese während der vergangenen zwei Wochen ausgeführt haben. Bitte antworten Sie möglichst ehrlich und kreuzen Sie die Kategorie „keinmal“ auch dann an, wenn es gar keine Gelegenheit gab, das beschriebene Verhalten auszuführen.
Items:
Item-Formulierung Mittelwert Standardabweichung Trennschärfe
Wie oft haben Sie während der vergangenen zwei Wochen ...
...ein Versprechen, das Sie einem/einer MitschülerIn gegeben haben, auch gehalten? 2.39 1.43 0.53
...einen/eine MitschülerIn aufgemuntert, wenn etwas schiefgegangen war? 2.66 1.45 0.62
...einen/eine MitschülerIn verteidigt, der oder die in Schwierigkeiten war? 1.83 1.38 0.60
...ein Geheimnis, das ein/eine MitschülerIn Ihnen anvertraut hat, auch wirklich für sich behalten? 2.43 1.85 0.61
...einem/einer MitschülerIn zugehört, der oder die Ihnen von persönlichen Problemen erzählen wollte? 2.76 1.58 0.76
...auf einen/eine MitschülerIn Rücksicht genommen? 2.85 1.38 0.62
...akzeptiert, wenn ein/eine MitschülerIn eine andere Meinung hatte als Sie? 3.43 1.36 0.54
...einem/einer MitschülerIn Tipps gegeben, wie er oder sie etwas machen kann? 2.56 1.33 0.62
...einem/einer MitschülerIn zugehört, wenn er oder sie von etwas genervt war oder sich geärgert hatte? 2.78 1.48 0.67
...einen/eine MitschülerIn in Schutz genommen, der oder die vom Lehrer oder von der Lehrerin ungerecht behandelt wurde? 1.69 1.46 0.58
...einen/eine MitschülerIn getröstet, dem oder der es gerade schlecht ging? 2.01 1.58 0.67
Skalierung: 0 = keinmal / 1 = einmal / 2 = zweimal / 3 = drei- bis viermal / 4 = einmal täglich / 5 = mehrmals täglich jeden Tag
Cronbachs Alpha: 0.89
Mittelwert: 2.49
Standardabweichung: 1.03
Stichprobengröße: 341
Zusätzliche Materialien:


Feedback-Button

zum Seitenanfang nach oben

Details der Skala: Prosoziales Verhalten

Skala: Prosoziales Verhalten
Konstruktzuordnung in DaQS: Klassenklima, Politische und soziale Einstellungen    andere Zuordnung vorschlagen
Theoretische Zuordnung in der Ausgangsstudie: Verhalten gegenüber MitschülerInnen
Studie: Persönliche Ziele von SchülerInnen - Studie 3-P
Ursprung: Eigenentwicklung
Quelle: Stöber, Joachim: Skalendokumentation „Persönliche Ziele von SchülerInnen“ , In: Dalbert, Claudia (Hrsg.), Hallesche Berichte zur Pädagogischen Psychologie (3/2002) , Halle (Saale): Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Institut für Pädagogik 2002 , ISBN: 3-86010-640-6
Titel in FIS-Bildung
Theoretischer Hintergrund: Die Skala „Prosoziales Verhalten“ ist die Quintessenz aus einer Sammlung von ursprünglich 19 Items, die der Literatur zu prosozialem Verhalten Jugendlicher entnommen wurden. Dabei wurde sich primär an den Inhalten dreier Quellen orientiert, nämlich der Auflistung positiver sozialer Verhaltensweisen von bei Nowakowski, Bunda, Working, Bernacki und Harrington (1985, S. 82-84), der „Social Goals Scale“ von Wentzel (1994) sowie dem „Inventar prosozialer Verhaltensweisen Jugendlicher“ von Eberly und Montemayor (1998).
Zielgruppe(n): Schüler/innen der Sekundarstufe I und II
Erhebungszeitraum: 2001
Anzahl der Items: 11
Anmerkung: --
Einleitender Text: Die folgenden Fragen beziehen sich auf Ihr Verhalten gegenüber Ihren Mitschülern und Mitschülerinnen (kurz: MitschülerInnen). Im Folgenden finden Sie eine Liste von Verhaltensweisen. Bitte kreuzen Sie für jede dieser Verhaltensweisen an, wie oft Sie diese während der vergangenen zwei Wochen ausgeführt haben. Bitte antworten Sie möglichst ehrlich und kreuzen Sie die Kategorie „keinmal“ auch dann an, wenn es gar keine Gelegenheit gab, das beschriebene Verhalten auszuführen.
Items:
Item-Formulierung Mittelwert Standardabweichung Trennschärfe
Wie oft haben Sie während der vergangenen zwei Wochen ...
...ein Versprechen, das Sie einem/einer MitschülerIn gegeben haben, auch gehalten? 2.40 1.46 0.54
...einen/eine MitschülerIn aufgemuntert, wenn etwas schiefgegangen war? 2.64 1.39 0.72
...einen/eine MitschülerIn verteidigt, der oder die in Schwierigkeiten war? 1.78 1.45 0.63
...ein Geheimnis, das ein/eine MitschülerIn Ihnen anvertraut hat, auch wirklich für sich behalten? 2.35 1.74 0.60
...einem/einer MitschülerIn zugehört, der oder die Ihnen von persönlichen Problemen erzählen wollte? 3.01 1.52 0.73
...auf einen/eine MitschülerIn Rücksicht genommen? 3.03 1.56 0.70
...akzeptiert, wenn ein/eine MitschülerIn eine andere Meinung hatte als Sie? 3.60 1.43 0.57
...einem/einer MitschülerIn Tipps gegeben, wie er oder sie etwas machen kann? 2.65 1.42 0.61
...einem/einer MitschülerIn zugehört, wenn er oder sie von etwas genervt war oder sich geärgert hatte? 3.01 1.52 0.72
...einen/eine MitschülerIn in Schutz genommen, der oder die vom Lehrer oder von der Lehrerin ungerecht behandelt wurde? 1.46 1.43 0.60
...einen/eine MitschülerIn getröstet, dem oder der es gerade schlecht ging? 2.17 1.54 0.73
Skalierung: 0 = keinmal / 1 = einmal / 2 = zweimal / 3 = drei- bis viermal / 4 = einmal täglich / 5 = mehrmals täglich jeden Tag
Cronbachs Alpha: 0.91
Mittelwert: 2.55
Standardabweichung: 1.08
Stichprobengröße: 217
Zusätzliche Materialien:


Feedback-Button