Logo Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
Als registrierter Nutzer anmelden
english  |   deutsch

Details der Skala: Interesse (Mathematik)

Skala: Interesse (Mathematik)
Konstruktzuordnung in DaQS: Lern- und leistungsbezogene Einstellungen    andere Zuordnung vorschlagen
Theoretische Zuordnung in der Ausgangsstudie: Selbstreguliertes Lernen - Motivationale Präferenzen
Studie: PISA 2000 Haupttest
Ursprung: Basiert auf:
  • Baumert, Jürgen / Gruehn, Sabine / Heyn, Susanne / Köller, Olaf / Schnabel, Kai: Bildungsverläufe und psychosoziale Entwicklung im Jugendalter (BIJU) Dokumentation, Band 1. Skalen Längsschnitt I, Welle 1-4 [unveröffentlichte Dokumentation] (1) , Berlin: Max-Planck-Institut für Bildungsforschung 1997
  • Schiefele, Ulrich: Interest, Learning, and Motivation , In: Educational Psychologist, Division of Educational Psychology, American Psychological Association (26 / 3-4) S. 299-323 , Philadelphia, Pa.: Routledge, Taylor & Francis Group 1991 , ISBN: 0046-1520
  • Schiefele, Ulrich: Motivation und Lernen mit Texten S. 341 , Göttingen: Hogrefe 1996 , ISBN: 3-8017-0800-4
    Titel in FIS-Bildung
Quelle: Kunter, Mareike / Schümer, Gundel / Artelt, Cordula / Baumert, Jürgen / Klieme, Eckhard / Neubrand, Michael / Prenzel, Manfred / Schiefele, Ulrich / Schneider, Wolfgang / Stanat, Petra / Tillmann, Klaus-Jürgen / Weiß, Manfred: PISA 2000: Dokumentation der Erhebungsinstrumente , In: Kunter, Mareike / Schümer, Gundel / Artelt, Cordula / Baumert, Jürgen / Klieme, Eckhard / Neubrand, Michael / Prenzel, Manfred / Schiefele, Ulrich / Schneider, Wolfgang / Stanat, Petra / Tillmann, Klaus-Jürgen / Weiß, Manfred (Hrsg.), Materialien aus der Bildungsforschung (72) , Berlin: Max-Planck-Institut für Bildungsforschung 2002 , ISBN: 3-87985-086-0
Titel in FIS-Bildung
Theoretischer Hintergrund: Mit dieser Skala wird das fachspezifische Interesse an Mathematik erhoben. Gegenstandsspezifische Interessen haben nach der Interessentheorie Einfluss auf die Kontinuität und Intensität des Engagements in Lernsituationen und die erreichte Verstehenstiefe. Der Einfluss ist unabhängig von der generalisierten Lernmotivation. Interessensdimensionen beinhalten individuelle Bewertung von Inhaltsbereichen (topics), positive emotionale Erfahrung (flow) und die Selbstintentionalität.
Fachspezifisch: Mathematik
Zielgruppe(n): Schüler/innen der Sekundarstufe I
Erhebungszeitraum: 2000
Anzahl der Items: 3
Anmerkung: --
Einleitender Text: --
Items:
Item-Formulierung Mittelwert Standardabweichung Trennschärfe
Wenn ich mich mit Mathematik beschäftige, vergesse ich manchmal alles um mich herum. 2.28 0.93 0.47
Mathematik ist mir persönlich wichtig. 2.55 1.03 0.66
Weil mir die Beschäftigung mit Mathematik Spaß macht, würde ich das nicht gerne aufgeben. 2.33 1.04 0.67
Skalierung: 1 = trifft nicht zu / 2 = trifft eher nicht zu / 3 = trifft eher zu / 4 = trifft zu
Cronbachs Alpha: 0.76
Mittelwert: 2.39
Standardabweichung: 0.83
Stichprobengröße: 4666
Zusätzliche Materialien:


Feedback-Button