Logo Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
Als registrierter Nutzer anmelden
Dieses Angebot wird nicht mehr aktualisiert und erfüllt die Anforderungen zur Barrierefreiheit nicht vollständig. Daher wurde es in die Website www.fdz-bildung.de integriert, die den Anforderungen zur Barrierefreiheit entspricht und außerdem neben den hier vorhandenen Inhalten noch weitere Erhebungsinstrumente sowie Forschungsdaten zur Nachnutzung bereitstellt. Die Website daqs.fachportal-paedagogik.de wird zum 31.12.2020 eingestellt. Bitte wechseln Sie zu fdz-bildung.de!
english  |   deutsch

Details der Skala: Emotionale Befindlichkeit (Post)

Skala: Emotionale Befindlichkeit (Post)
Konstruktzuordnung in DaQS: Inhaltliches Interesse (Post)    andere Zuordnung vorschlagen
Theoretische Zuordnung in der Ausgangsstudie: Testmotivation
Studie: PISA 2000 Haupttest
Ursprung:
  • Boekaerts, Monique / Otten, Roelie: Handlungskontrolle und Lernanstrengung im Schulunterricht , In: Zeitschrift für pädagogische Psychologie (7) S. 109-116 , Bern, Göttingen: Hans Huber 1993 , ISBN: 1010-0652
Quelle: Kunter, Mareike / Schümer, Gundel / Artelt, Cordula / Baumert, Jürgen / Klieme, Eckhard / Neubrand, Michael / Prenzel, Manfred / Schiefele, Ulrich / Schneider, Wolfgang / Stanat, Petra / Tillmann, Klaus-Jürgen / Weiß, Manfred: PISA 2000: Dokumentation der Erhebungsinstrumente , In: Kunter, Mareike / Schümer, Gundel / Artelt, Cordula / Baumert, Jürgen / Klieme, Eckhard / Neubrand, Michael / Prenzel, Manfred / Schiefele, Ulrich / Schneider, Wolfgang / Stanat, Petra / Tillmann, Klaus-Jürgen / Weiß, Manfred (Hrsg.), Materialien aus der Bildungsforschung (72) , Berlin: Max-Planck-Institut für Bildungsforschung 2002 , ISBN: 3-87985-086-0
Titel in FIS-Bildung
Theoretischer Hintergrund: Die Skalen Emotionale Befindlichkeit, Anstrengungsbereitschaft, Testattraktivität und Testnützlichkeit entstammen dem On-Line-Motivation-Questionnaire (OMQ) von Boekaerts & Otten (1993). Diese Skalen werden jeweils vor und nach einem Leistungstest (Lese- Aufgaben bzw. mathematische oder naturwissenschaftliche Aufgaben) erhoben. Der OMQ wurde konstruiert, um die Lernmotivation von Schülern in konkreten Situationen zu erfassen. Wir haben nur einige Items der ursprünglichen Skalen des OMQ im Feldtest verwendet. Aufgrund von Faktoren- und Reliabilitätsanalysen wurde eine revidierte Fassung für den Haupttest erstellt.
Zielgruppe(n): Schüler/innen der Sekundarstufe I
Erhebungszeitraum: 2000
Anzahl der Items: 4
Anmerkung: Misst die emotionale Befindlichkeit nach dem Leistungstest. Die revidierten Skalen wurden im Oktober 1999 in Feldexperimenten erprobt.
Einleitender Text: --
Items:
Item-Formulierung Mittelwert Standardabweichung Trennschärfe
Ich bin zufrieden. (umgepolt) 2.65 0.80 0.65
Ich bin guter Dinge. (umgepolt) 2.73 0.79 0.70
Ich bin verärgert. 3.15 0.85 0.51
Ich bin gut gelaunt. (umgepolt) 2.93 0.88 0.62
Skalierung: 1 = trifft völlig zu / 2 = trifft eher zu / 3 = trifft eher nicht zu / 4 = trifft überhaupt nicht zu
Cronbachs Alpha: 0.80
Mittelwert: 2.87
Standardabweichung: 0.66
Stichprobengröße: 8040
Zusätzliche Materialien:


Feedback-Button