Logo Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
Als registrierter Nutzer anmelden
Dieses Angebot wird nicht mehr aktualisiert und erfüllt die Anforderungen zur Barrierefreiheit nicht vollständig. Daher wurde es in die Website www.fdz-bildung.de integriert, die den Anforderungen zur Barrierefreiheit entspricht und außerdem neben den hier vorhandenen Inhalten noch weitere Erhebungsinstrumente sowie Forschungsdaten zur Nachnutzung bereitstellt. Die Website daqs.fachportal-paedagogik.de wird zum 31.12.2020 eingestellt. Bitte wechseln Sie zu fdz-bildung.de!
english  |   deutsch

Details der Skala: Anspruchsvolles Üben

Skala: Anspruchsvolles Üben
Konstruktzuordnung in DaQS: Kognitive Aktivierung    andere Zuordnung vorschlagen
Theoretische Zuordnung in der Ausgangsstudie: Lernbedingungen in der Schule - Von der Schule geschaffene Lernbedingungen
Studie: PISA 2000 Haupttest
Ursprung:
  • Baumert, Jürgen / Gruehn, Sabine / Heyn, Susanne / Köller, Olaf / Schnabel, Kai: Bildungsverläufe und psychosoziale Entwicklung im Jugendalter (BIJU) Dokumentation, Band 1. Skalen Längsschnitt I, Welle 1-4 [unveröffentlichte Dokumentation] (1) , Berlin: Max-Planck-Institut für Bildungsforschung 1997
  • Gruehn, Sabine: Unterricht und schulisches Lernen Schüler als Quellen der Unterrichtsbeschreibung [Zugl.: Berlin, Freie Univ., Diss., 1998] , Münster u.a.: Waxmann 2000 , ISBN: 3-89325-757-8
Quelle: Kunter, Mareike / Schümer, Gundel / Artelt, Cordula / Baumert, Jürgen / Klieme, Eckhard / Neubrand, Michael / Prenzel, Manfred / Schiefele, Ulrich / Schneider, Wolfgang / Stanat, Petra / Tillmann, Klaus-Jürgen / Weiß, Manfred: PISA 2000: Dokumentation der Erhebungsinstrumente , In: Kunter, Mareike / Schümer, Gundel / Artelt, Cordula / Baumert, Jürgen / Klieme, Eckhard / Neubrand, Michael / Prenzel, Manfred / Schiefele, Ulrich / Schneider, Wolfgang / Stanat, Petra / Tillmann, Klaus-Jürgen / Weiß, Manfred (Hrsg.), Materialien aus der Bildungsforschung (72) , Berlin: Max-Planck-Institut für Bildungsforschung 2002 , ISBN: 3-87985-086-0
Titel in FIS-Bildung
Theoretischer Hintergrund: Unterrichtsqualität Mathematik: Die Skala misst das Ausmaß der Verwendung von Übungsaufgaben, die Transferleistungen verlangen und somit das Konzept- bzw. Prinzipverständnis prüfen. Unterricht, in dem solche Übungsaufgaben häufig eingesetzt werden, fördert eine aktive kognitive Auseinandersetzung mit dem Lerngegenstand.
Fachspezifisch: Mathematik
Zielgruppe(n): Schüler/innen der Sekundarstufe I
Erhebungszeitraum: 2000
Anzahl der Items: 3
Anmerkung: Dieser Test ist nicht in der Validierungsstichprobe.
Einleitender Text: --
Items:
Item-Formulierung Mittelwert Standardabweichung Trennschärfe
In unserem Mathematik-Unterricht
...sind unter den Übungsaufgaben oft Aufgaben, bei denen man wirklich sieht, ob man etwas verstanden hat. 2.58 0.86 0.43
...wenden wir, wenn wir üben, das Gelernte oft auf andere Dinge an. 2.46 0.85 0.38
...sind die Übungsaufgaben ähnlich, aber doch immer wieder anders, sodass man genau aufpassen muss. 2.62 0.81 0.38
Skalierung: 1 = nie / 2 = in einigen Stunden / 3 = in den meisten Stunden / 4 = in jeder Stunde
Cronbachs Alpha: 0.59
Mittelwert: 2.55
Standardabweichung: 0.62
Stichprobengröße: 4262
Zusätzliche Materialien:


Feedback-Button