Logo Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
Als registrierter Nutzer anmelden
Dieses Angebot wird nicht mehr aktualisiert und erfüllt die Anforderungen zur Barrierefreiheit nicht vollständig. Daher wurde es in die Website www.fdz-bildung.de integriert, die den Anforderungen zur Barrierefreiheit entspricht und außerdem neben den hier vorhandenen Inhalten noch weitere Erhebungsinstrumente sowie Forschungsdaten zur Nachnutzung bereitstellt. Die Website daqs.fachportal-paedagogik.de wird zum 31.12.2020 eingestellt. Bitte wechseln Sie zu fdz-bildung.de!
english  |   deutsch

Details der Skala: Selbstständigkeit und Begründungspflicht beim Bearbeiten von Aufgaben/Kognitive Selbstständigkeit

Skala: Selbstständigkeit und Begründungspflicht beim Bearbeiten von Aufgaben/Kognitive Selbstständigkeit
Konstruktzuordnung in DaQS: Kognitive Aktivierung, Metakognitive Lernergebnisse    andere Zuordnung vorschlagen
Theoretische Zuordnung in der Ausgangsstudie: Art der Aufgabenstellungen und Erklärungen
Studie: PISA 2003 Haupttest
Ursprung:
  • Baumert, Jürgen / Gruehn, Sabine / Heyn, Susanne / Köller, Olaf / Schnabel, Kai: Bildungsverläufe und psychosoziale Entwicklung im Jugendalter (BIJU) Dokumentation, Band 1. Skalen Längsschnitt I, Welle 1-4 [unveröffentlichte Dokumentation] (1) , Berlin: Max-Planck-Institut für Bildungsforschung 1997
  • Clausen, Marten: Wahrnehmung von Unterricht Übereinstimmung, Konstruktvalidität und Kriteriumsvalidität in der Forschung zur Unterrichtsqualität [Dissertation] , Berlin: Freie Universität 2000
  • Pekrun, Reinhard / Götz, Julian S. / Zirngibl, Anne / vom Hofe, Rudolf / Blum, Werner: Skalenhandbuch PALMA (1. Messzeitpunkt 5. Klassenstufe) , München: Universität, Institut für Pädagogische Psychologie 2002
Quelle: Prenzel, Manfred / Baumert, Jürgen / Blum, Werner / Lehmann, Rainer / Leutner, Detlev / Neubrand, Michael / Pekrun, Reinhard / Rost, Jürgen / Schiefele, Ulrich / Rolff, Hans-Günter / Ramm, Gesa: PISA 2003: Dokumentation der Erhebungsinstrumente , Münster: Waxmann 2006 , ISBN: 3-8309-1606-X
Titel in FIS-Bildung
Theoretischer Hintergrund: --
Fachspezifisch: Mathematik
Zielgruppe(n): Schüler/innen der Sekundarstufe I
Erhebungszeitraum: 2003
Anzahl der Items: 8
Anmerkung: --
Einleitender Text: Wie erarbeitet ihr einen Sachverhalt in Mathematik?
Items:
Item-Formulierung Mittelwert Standardabweichung Trennschärfe
Unser Mathematiklehrer/unsere Mathematiklehrerin lässt unterschiedliche Lösungswege von Aufgaben vergleichen und bewerten. 2.82 0.91 0.44
Im Mathematikunterricht lässt uns der Lehrer/die Lehrerin auch einmal mit unseren eigenen Vermutungen in die Irre gehen, bis wir es selbst merken. 2.93 0.91 0.42
Im Mathematikunterricht akzeptiert der Lehrer/die Lehrerin manchmal auch Fehler und lässt uns damit weitermachen, bis wir selbst sehen, dass etwas nicht stimmt. 2.56 0.97 0.37
Unser Mathematiklehrer/unsere Mathematiklehrerin stellt auch Aufgaben, bei denen man mehrere Lösungswege zeigen muss. 2.92 0.83 0.39
Unser Mathematiklehrer/unsere Mathematiklehrerin lässt uns häufiger unsere Gedankengänge genau erklären. 2.80 0.91 0.48
Unser Mathematiklehrer/unsere Mathematiklehrerin verlangt häufiger, dass wir unsere Arbeitsschritte ausführlich begründen. 2.89 0.88 0.35
Bei unserem Mathematiklehrer/unserer Mathematiklehrerin kann ich Aufgaben so lösen, wie ich es persönlich für richtig halte. 2.49 0.94 0.35
Bei unserem Mathematiklehrer/unserer Mathematiklehrerin kann ich zum Lösen schwieriger Aufgaben meine eigenen Strategien einsetzen. 2.59 0.91 0.41
Skalierung: 1 = trifft nicht zu / 2 = trifft eher nicht zu / 3 = trifft eher zu / 4 = trifft zu
Cronbachs Alpha: 0.71
Mittelwert: 22.00
Standardabweichung: 4.18
Stichprobengröße: 2172
Zusätzliche Materialien:


Feedback-Button