Logo Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
Als registrierter Nutzer anmelden
Dieses Angebot wird nicht mehr aktualisiert und erfüllt die Anforderungen zur Barrierefreiheit nicht vollständig. Daher wurde es in die Website www.fdz-bildung.de integriert, die den Anforderungen zur Barrierefreiheit entspricht und außerdem neben den hier vorhandenen Inhalten noch weitere Erhebungsinstrumente sowie Forschungsdaten zur Nachnutzung bereitstellt. Die Website daqs.fachportal-paedagogik.de wird zum 31.12.2020 eingestellt. Bitte wechseln Sie zu fdz-bildung.de!
english  |   deutsch

Details der Skala: Bezahlte Nachhilfe allgemein und in Mathematik

Skala: Bezahlte Nachhilfe allgemein und in Mathematik
Konstruktzuordnung in DaQS: Nachhilfeunterricht    andere Zuordnung vorschlagen
Theoretische Zuordnung in der Ausgangsstudie: Bezahlte Nachhilfestunden
Studie: PISA 2003 Haupttest
Ursprung:
Quelle: Prenzel, Manfred / Baumert, Jürgen / Blum, Werner / Lehmann, Rainer / Leutner, Detlev / Neubrand, Michael / Pekrun, Reinhard / Rost, Jürgen / Schiefele, Ulrich / Rolff, Hans-Günter / Ramm, Gesa: PISA 2003: Dokumentation der Erhebungsinstrumente , Münster: Waxmann 2006 , ISBN: 3-8309-1606-X
Titel in FIS-Bildung
Theoretischer Hintergrund: --
Zielgruppe(n): Eltern
Erhebungszeitraum: 2003
Anzahl der Items: 5
Anmerkung: Für das Item "Unsere Tochter/unser Sohn erhält keine bezahlte Nachhilfe." gilt das Antwortformat 0 = nicht angekreuzt; 1 = angekreuzt. Es handelt sich hierbei um eine Entwicklung der Arbeitsgruppe Schülervoraussetzungen/Elternhaus unter der Leitung von Prof. Dr. Reinhard Pekrun, Universität München.
Einleitender Text: Erhält Ihre Tochter/Ihr Sohn bezahlte Nachhilfestunden? Bitte machen Sie Angaben dazu, wie viele bezahlte Nachhilfestunden Ihre Tochter/Ihr Sohn insgesamt und im Fach Mathematik erhält.
Items:
Item-Formulierung Mittelwert Standardabweichung Trennschärfe
Unsere Tochter/unser Sohn erhält keine bezahlte Nachhilfe. -- -- --
Unsere Tochter/unser Sohn erhält insgesamt pro Monat ca. _ _ Stunde(n) bezahlte Nachhilfe. -- -- --
Unsere Tochter/unser Sohn erhält in Mathematik pro Monat ca. _ _ Stunde(n) bezahlte Nachhilfe. -- -- --
Für alle Nachhilfestunden unserer Tochter/unseres Sohnes wenden wir pro Monat ca. _ _ _ _ € auf. -- -- --
Für die Mathematik-Nachhilfestunden unserer Tochter/unseres Sohnes wenden wir pro Monat ca. _ _ _ _ € auf. -- -- --
Skalierung: 1 = offenes Antwortformat
Cronbachs Alpha: --
Mittelwert: --
Standardabweichung: --
Stichprobengröße: --
Zusätzliche Materialien:


Feedback-Button