Logo Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
Als registrierter Nutzer anmelden
english  |   deutsch

Details der Skala: Instrumentalität (Mathematik)

Skala: Instrumentalität (Mathematik)
Konstruktzuordnung in DaQS: Lern- und leistungsbezogene Einstellungen, Lern- und leistungsbezogene Einstellungen (Lernergebnis)    andere Zuordnung vorschlagen
Theoretische Zuordnung in der Ausgangsstudie: Inhaltliche Relevanz
Studie: Pythagoras: Eingangsbefragung
Ursprung: Eigenentwicklung
Quelle: Rakoczy, Katrin / Buff, Alex / Lipowsky, Frank: Dokumentation der Erhebungs- und Auswertungsinstrumente zur schweizerisch-deutschen Videostudie "Unterrichtsqualität, Lernverhalten und mathematisches Verständnis".Teil 1. Befragungsinstrumente, In: Materialien zur Bildungsforschung (13) , Frankfurt am Main: Gesellschaft zur Förderung Pädagogischer Forschung / Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung 2005 , ISBN: 3-923638-31-0
Titel in FIS-Bildung
Theoretischer Hintergrund: --
Fachspezifisch: Mathematik
Zielgruppe(n): Schüler/innen der Sekundarstufe I
Erhebungszeitraum: 2000 - 2002
Anzahl der Items: 6
Anmerkung: --
Einleitender Text: --
Items:
Item-Formulierung Mittelwert Standardabweichung Trennschärfe
Mathematik wird für mein künftiges Leben wichtig sein. 2.89 0.88 0.76
Mathematik wird mir in Zukunft kaum von großem Nutzen sein. (umgepolt) 2.94 0.87 0.58
Mathematik wird in meiner Zukunft eine wichtige Rolle spielen. 2.70 0.89 0.80
Mathematik wird in meiner Zukunft keine große Rolle spielen. (umgepolt) 2.76 0.95 0.51
Mathematik werde ich zukünftig bei vielen Gelegenheiten brauchen können. 2.77 0.80 0.75
Für mein künftiges Leben wird Mathematik eher unwichtig sein. (umgepolt) 2.83 0.95 0.75
Skalierung: 1 = stimmt gar nicht / 2 = stimmt eher nicht / 3 = stimmt eher / 4 = stimmt genau
Cronbachs Alpha: 0.88
Mittelwert: --
Standardabweichung: --
Stichprobengröße: 868
Zusätzliche Materialien:


Feedback-Button