Logo Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
Als registrierter Nutzer anmelden
english  |   deutsch

Details der Skala: Belastung: Ungerechtfertigte Kritik am Lehrerberuf

Skala: Belastung: Ungerechtfertigte Kritik am Lehrerberuf
Konstruktzuordnung in DaQS: Berufliche Situation, Professionelles Selbstverständnis    andere Zuordnung vorschlagen
Theoretische Zuordnung in der Ausgangsstudie: Nachtteile des Lehrerberufs
Studie: PISA 2003 Haupttest
Ursprung: Eigenentwicklung
Quelle: Prenzel, Manfred / Baumert, Jürgen / Blum, Werner / Lehmann, Rainer / Leutner, Detlev / Neubrand, Michael / Pekrun, Reinhard / Rost, Jürgen / Schiefele, Ulrich / Rolff, Hans-Günter / Ramm, Gesa: PISA 2003: Dokumentation der Erhebungsinstrumente , Münster: Waxmann 2006 , ISBN: 3-8309-1606-X
Titel in FIS-Bildung
Theoretischer Hintergrund: --
Zielgruppe(n): Lehrkräfte
Erhebungszeitraum: 2003
Anzahl der Items: 3
Anmerkung: Scoring aus dem Fragebogen wurde im Datensatz umgepolt. Untenstehende Kategorien entsprechen dem Datensatz.
Einleitender Text: Inwieweit treffen folgende Belastungen auf Sie zu?
Items:
Item-Formulierung Mittelwert Standardabweichung Trennschärfe
Immer wieder hört man: Lehrer haben viel Freizeit. Es ärgert mich, dass kaum jemand sieht, wie viel ich in meiner sogenannten Freizeit für die Schule leiste. 1.75 0.86 0.64
Die gegenwärtige Bildungsdiskussion hat den Lehrer zu Unrecht zum Prügelknaben der Gesellschaft gemacht. Das ärgert mich. 1.57 0.76 0.64
In der Öffentlichkeit ist man sich über die Arbeit des Lehrers nicht genügend im Klaren. 1.41 0.61 0.53
Skalierung: 1 = trifft nicht zu / 2 = trifft eher nicht zu / 3 = trifft eher zu / 4 = trifft zu
Cronbachs Alpha: 0.76
Mittelwert: 3.42
Standardabweichung: 0.62
Stichprobengröße: 327
Zusätzliche Materialien:


Feedback-Button