Logo Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
Als registrierter Nutzer anmelden
english  |   deutsch

Details der Skala: Problemlösender Unterricht

Skala: Problemlösender Unterricht
Konstruktzuordnung in DaQS: Professionelles Selbstverständnis, Fachlich-pädagogisches Wissen    andere Zuordnung vorschlagen
Theoretische Zuordnung in der Ausgangsstudie: keine Zuordnung
Studie: QuaSSU - QualitätsSicherung in Schule und Unterricht. Erhebung 2000
Ursprung: Eigenentwicklung
Quelle: Ditton, Hartmut: DFG-Projekt „Qualität von Schule und Unterricht“ - QuaSSU Skalenbildung Hauptuntersuchung [Online-Publikation, verfügbar unter http://www.quassu.net/SKALEN_1.pdf, zuletzt geprüft am 14.05.2012, ggf. nicht mehr verfügbar] , 2001
Theoretischer Hintergrund: --
Zielgruppe(n): Lehrkräfte
Erhebungszeitraum: 2000
Anzahl der Items: 2
Anmerkung: Die Skala ist nicht im Skalenhandbuch dokumentiert. Sie wurde direkt dem Bereich "Fragen zu Unterrichtsformen und zur Differenzierung im Unterricht" aus dem Fragebogen für Lehrerinnen und Lehrer entnommen. Die Kodierung der Skala konnte aus dem Fragebogen heraus nicht rekonstruiert werden.
Einleitender Text: Momentan wird viel über problemlösenden Unterricht diskutiert. Hauptsächlich ist damit gemeint, dass die Lehrkraft den Schülerinnen und Schülern ein komplexes Problem schildert und die Schülerinnen und Schüler in Gruppen selbständig versuchen, unterschiedliche Lösungen zu finden. Die gefundenen Lösungen sollen dann gemeinsam besprochen und miteinander verglichen werden. Für wie effektiv und realisierbar halten Sie problemlösenden Unterricht?
Zugeordnete Skalen:
Name
Problemlösender Unterricht (Effektivität)
Problemlösender Unterricht (Realisierbarkeit)
Skalierung:
Cronbachs Alpha: --
Mittelwert: --
Standardabweichung: --
Stichprobengröße: --
Zusätzliche Materialien:


Feedback-Button