Logo Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
Als registrierter Nutzer anmelden
Dieses Angebot wird nicht mehr aktualisiert und erfüllt die Anforderungen zur Barrierefreiheit nicht vollständig. Daher wurde es in die Website www.fdz-bildung.de integriert, die den Anforderungen zur Barrierefreiheit entspricht und außerdem neben den hier vorhandenen Inhalten noch weitere Erhebungsinstrumente sowie Forschungsdaten zur Nachnutzung bereitstellt. Die Website daqs.fachportal-paedagogik.de wird zum 31.12.2020 eingestellt. Bitte wechseln Sie zu fdz-bildung.de!
english  |   deutsch

Details der Skala: Vielfältige Freundschaftsbeziehungen

Skala: Vielfältige Freundschaftsbeziehungen
Konstruktzuordnung in DaQS: Freizeitaktivitäten und Peergruppe    andere Zuordnung vorschlagen
Theoretische Zuordnung in der Ausgangsstudie: Freizeitpartner
Studie: Politische Orientierungen bei Schülern im Rahmen schulischer Anerkennungsbeziehungen
Ursprung: Basiert auf:
  • Krüger, Heinz-Hermann / Reinhardt, Sibylle / Koetters-Koenig, Catrin / Pfaff, Nicolle / Schmidt, Ralf / Krappidel, Adrienne / Tillmann, Frank: Jugend und Demokratie - politische Bildung auf dem Prüfstand , In: Zentrum für Schulforschung und Fragen der Lehrerbildung (ZSL), Martin-Luther-Universität , Halle-Wittenberg (Hrsg.), Studien zur Schul- und Bildungsforschung , Weinheim: Deutscher Studien Verlag 2002 , ISBN: 3-8100-3574-2
    Titel in FIS-Bildung
  • Büchner, Peter / Fuhs, Burkhard / Krüger, Heinz-Hermann: Vom Teddybär zum ersten Kuss. Wege aus der Kindheit in Ost- und Westdeutschland S. 257 , Opladen: Leske und Budrich 1996 , ISBN: 3-8100-1442-7
Quelle: Böhm-Kasper, Oliver / Fritzsche, Sylke / Krappidel, Adrienne / Siebholz, Susanne: Skalenhandbuch zum Schülerfragebogen aus dem Projekt "Politische Orientierung bei Schülern im Rahmen schulischer Anerkennungsbeziehungen" [verfügbar unter: http://wcms.uzi.uni-halle.de/download.php?down=998&elem=1010879, zuletzt geprüft am 17.4.2013, ggf. nicht mehr verfügbar] (24) S. 99 , Halle: Zentrum für Schulforschung und Fragen der Lehrerbildung 2004
Theoretischer Hintergrund: Die Skala beschreibt adoleszenztypische, überwiegend geschlechtsheterogene Vergemeinschaftungsformen und Freundschaftsbeziehungen.
Zielgruppe(n): Schüler/innen der Sekundarstufe I
Erhebungszeitraum: 2002 - 2003
Anzahl der Items: 7
Anmerkung: --
Einleitender Text: --
Items:
Item-Formulierung Mittelwert Standardabweichung Trennschärfe
Wie oft verbringst du deine Freizeit ...
... allein (umgepolt) 3.28 0.92 0.37
... mit allerbesten Freunden/Freundinnen 3.03 0.89 0.51
... überwiegend mit Mädchen 2.47 1.03 0.47
... überwiegend mit Mädchen und Jungen gemeinsam 2.50 1.12 0.62
... mit meiner festen Freundin/meinem festen Freund 2.42 1.18 0.47
... mit meiner Clique, die vorwiegend aus Mädchen und Jungen meiner Schulklasse besteht 1.87 1.06 0.33
... mit meiner Clique, die aus Mädchen und Jungen besteht, die vorwiegend nicht in meiner Schulklasse sind 2.10 1.15 0.51
Skalierung: 1 = seltener oder nie / 2 = einmal pro Woche / 3 = mehrmals pro Woche / 4 = täglich
Cronbachs Alpha: 0.75
Mittelwert: 2.52
Standardabweichung: 0.67
Stichprobengröße: --
Zusätzliche Materialien:


Feedback-Button