Logo Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
Als registrierter Nutzer anmelden
Dieses Angebot wird nicht mehr aktualisiert und erfüllt die Anforderungen zur Barrierefreiheit nicht vollständig. Daher wurde es in die Website www.fdz-bildung.de integriert, die den Anforderungen zur Barrierefreiheit entspricht und außerdem neben den hier vorhandenen Inhalten noch weitere Erhebungsinstrumente sowie Forschungsdaten zur Nachnutzung bereitstellt. Die Website daqs.fachportal-paedagogik.de wird zum 31.12.2020 eingestellt. Bitte wechseln Sie zu fdz-bildung.de!
english  |   deutsch

Details der Skala: Induktive Erarbeitung eines Sachverhalts durch (Alltags-)Beispiele

Skala: Induktive Erarbeitung eines Sachverhalts durch (Alltags-)Beispiele
Konstruktzuordnung in DaQS: Einsatz und Variation verschiedener Unterrichtsmethoden, Kognitive Aktivierung    andere Zuordnung vorschlagen
Theoretische Zuordnung in der Ausgangsstudie: Wahrnehmung des Unterrichts aus Lehrersicht/ Kognitiv herausfordernder Unterricht
Studie: COACTIV (Erhebungszeitpunkt 2004)
Ursprung: Basiert auf:
  • Clausen, Marten: Unterrichtsqualität: Eine Frage der Perspektive? Empirische Analysen zur Übereinstimmung, Konstrukt- und Kriteriumsvalidität , Münster, New York, München, Berlin: Waxmann 2002 , ISBN: 3-8309-1071-1
    Titel in FIS-Bildung
  • Baumert, Jürgen / Gruehn, Sabine / Heyn, Susanne / Köller, Olaf / Schnabel, Kai: Bildungsverläufe und psychosoziale Entwicklung im Jugendalter (BIJU) Dokumentation, Band 1. Skalen Längsschnitt I, Welle 1-4 [unveröffentlichte Dokumentation] (1) , Berlin: Max-Planck-Institut für Bildungsforschung 1997
  • Gruehn, Sabine: Unterricht und schulisches Lernen Schüler als Quellen der Unterrichtsbeschreibung [Zugl.: Berlin, Freie Univ., Diss., 1998] , Münster u.a.: Waxmann 2000 , ISBN: 3-89325-757-8
Quelle: Baumert, Jürgen / Blum, Werner / Brunner, Martin / Dubberke, Thamar / Jordan, Alexander / Klusmann, Uta / Krauss, Stefan / Kunter, Mareike / Löwen, Katrin / Neubrand, Michael: Professionswissen von Lehrkräften, kognitiv aktivierender Mathematikunterricht und die Entwicklung von mathematischer Kompetenz (COACTIV) Dokumentation der Erhebungsinstrumente, In: Kunter, Mareike / Schümer, Gundel / Artelt, Cordula / Baumert, Jürgen / Klieme, Eckhard / Neubrand, Michael / Prenzel, Manfred / Schiefele, Ulrich / Schneider, Wolfgang / Stanat, Petra / Tillmann, Klaus-Jürgen / Weiß, Manfred (Hrsg.), Materialien aus der Bildungsforschung (83) , Berlin: Max-Planck-Institut für Bildungsforschung 2009 , ISBN: 978-3-87985-101-0
Titel in FIS-Bildung
Theoretischer Hintergrund: --
Zielgruppe(n): Lehrkräfte Sekundarstufe I
Erhebungszeitraum: 2004
Anzahl der Items: 4
Anmerkung: --
Einleitender Text: Wie erarbeiten Sie einen neuen Sachverhalt? Manche Lehrkräfte gehen bei der Einführung eines neuen Sachverhalts in folgender Weise vor: Wie häufig wenden Sie diese didaktischen Formen im Unterricht in Ihrer PISA-Klasse an?
Items:
Item-Formulierung Mittelwert Standardabweichung Trennschärfe
Wenn ich einen neuen Begriff oder Sachverhalt einführe gehe ich von einem Alltagsproblem aus, bei dem sich die Notwendigkeit ergibt, den neuen Begriff einzuführen und zu definieren. 3.08 0.65 0.27
Wenn ich einen neuen Begriff oder Sachverhalt einführe fordere ich die Schüler/innen auf, während der Stunde an einem konkreten Beispiel durch Probieren festzustellen, ob sich eine Gesetzmäßigkeit entdecken lässt. 2.65 0.67 0.47
Wenn ich einen neuen Begriff oder Sachverhalt einführe lasse ich im Unterrichtsgespräch Beispiele finden und daraus Regeln oder Gesetzmäßigkeiten ableiten. 2.64 0.66 0.43
Wenn ich einen neuen Begriff oder Sachverhalt einführe lasse ich im freien Unterrichtsgespräch durch Schüler/innen konkrete Alltagsbeispiele finden und daraus das mathematische Problem diskursiv entwickeln. 2.17 0.76 0.38
Skalierung: 1 = selten oder nie / 2 = manchmal / 3 = häufiger / 4 = regelmäßig
Cronbachs Alpha: 0.60
Mittelwert: 2.64
Standardabweichung: 0.47
Stichprobengröße: 221
Zusätzliche Materialien:


Feedback-Button