Logo Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
Als registrierter Nutzer anmelden
english  |   deutsch

Details der Skala: Kompetenzbewusstsein: Handlungskontrolle

Skala: Kompetenzbewusstsein: Handlungskontrolle
Konstruktzuordnung in DaQS: Selbstbezogene Einstellungen, Lern- und leistungsbezogene Einstellungen    andere Zuordnung vorschlagen
Theoretische Zuordnung in der Ausgangsstudie: Selbstbereich - Kontrollüberzeugungen
Studie: Entwicklung im Jugendalter
Ursprung: Eigenentwicklung
Quelle: Fend, Helmut / Prester, Hans-Georg: Dokumentation der Skalen des Projekts "Entwicklung im Jugendalter" , Konstanz: Universität, Sozialwissenschaftliche Fakultät 1986
Titel in FIS-Bildung
Theoretischer Hintergrund: Die Skala bezieht sich auf eine zentrale Dimension der Selbstkontrolle - die Handlungskontrolle - als Fähigkeit der konsequenten Steuerung und Realisierung von Handlungsplänen.
Effizientes Handeln im Sinne einer Verwirklichung von Handlungszielen erfordert eine realistische Wahrnehmung der eigenen Kompetenzen und Handlungsmöglichkeiten, eine zieladäquate Wahrnehmung und kognitive Verarbeitung der Situation; d.h. zahlreiche kognitiv-rationale Zwischenprozesse des Abwägens von Entscheidungsmöglichkeiten und -folgen sind zu leisten. In einer älteren Terminologie wurde in diesem Zusammenhang von Willensstärke gesprochen. Ein hoher Handlungskontrollscore läßt auf das Vorhandensein der beschriebenen Grundlagen effizienten Handelns schließen.
Zielgruppe(n): Schüler/innen der Sekundarstufe I
Erhebungszeitraum: 1979 - 1983
Anzahl der Items: 8
Anmerkung: Der Mittelwert und die Standardabweichung der Skala wurden hier mit dem Faktor 10 multipliziert um den technisch bedingten Rundungsfehler zu umgehen.
Einleitender Text: Wie siehst Du Dich?
(Bei den folgenden Sätzen sollst Du wieder ankreuzen, ob sie für Dich eher stimmen oder nicht stimmen!)
Items:
Item-Formulierung Mittelwert Standardabweichung Trennschärfe
Ich fange oft Sachen an und schaffe es nicht, sie zu Ende zu bringen. (umgepolt) -- 0.47 0.62
Manchmal kann ich mich selbst nicht dazu bringen, das wirklich zu tun, was ich mir vorgenommen habe. (umgepolt) -- 0.49 0.61
Auch wenn es nötig wäre, kann ich Sachen, die mir Spaß machen, fast nie aufschieben. (umgepolt) -- 0.50 0.28
Ich habe das Gefühl, daß ich einen ziemlich schwachen Willen habe. (umgepolt) -- 0.35 0.36
Ich habe mir schon so oft etwas vorgenommen und es dann doch nicht erreicht. (umgepolt) -- 0.50 0.57
Ich gebe häufig schon bei der ersten Schwierigkeit auf. (umgepolt) -- 0.34 0.40
Oft kann ich mich einfach nicht dazu aufraffen, einen Plan auch auszuführen. (umgepolt) -- 0.49 0.57
Manchmal nehme ich mir alle möglichen Sachen vor, obwohl ich sie sowieso nicht erledigen kann. (umgepolt) -- 0.49 0.52
Skalierung: 1 = stimmt nicht / 2 = stimmt
Cronbachs Alpha: 0.79
Mittelwert: 13.23
Standardabweichung: 2.34
Stichprobengröße: 1550
Zusätzliche Materialien:


Feedback-Button