Logo Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
Als registrierter Nutzer anmelden
english  |   deutsch

Details der Skala: Arbeitsmoral

Skala: Arbeitsmoral
Konstruktzuordnung in DaQS: Lern- und leistungsbezogene Einstellungen    andere Zuordnung vorschlagen
Theoretische Zuordnung in der Ausgangsstudie: Leistungsbereich - Individuelle Leistung
Studie: Entwicklung im Jugendalter
Ursprung: Eigenentwicklung
Quelle: Fend, Helmut / Prester, Hans-Georg: Dokumentation der Skalen des Projekts "Entwicklung im Jugendalter" , Konstanz: Universität, Sozialwissenschaftliche Fakultät 1986
Titel in FIS-Bildung
Theoretischer Hintergrund: Der Test erfaßt, inwiefern "Arbeit" eine wichtige Rolle für die eigene Lebensgestaltung zugeschrieben wird. Es geht insbesondere darum, welche Qualitätsansprüche an eigene Tätigkeiten gestellt werden. Damit ergeben sich Bezüge zur Diskussion über den Wertewandel von Pflicht- und Akzeptanzwerten zu einer hedonistischen Lebenseinstellung (vgl. KLAGES, 1984, NOELLE-NEUMANN & STRÜMPEL, 1984). Bei einem Vergleich der persönlichen Arbeitsmoral von 15 - 16jährigen Schülern der Jahre 1973 und 1982/83 konnten keine wesentlichen Veränderungen innerhalb dieser Dekade festgestellt werden (vgl. FEND & PRESTER, 1985b).
Zielgruppe(n): Schüler/innen der Sekundarstufe I
Erhebungszeitraum: 1979 - 1983
Anzahl der Items: 5
Anmerkung: Der Mittelwert und die Standardabweichung der Skalenkennwerte wurden hier mit dem Faktor 10 multipliziert, um den technisch bedingten Rundungsfehler zu umgehen. Bei der Stichprobe wurden die Schulabgänger mit einbezogen.
Einleitender Text: Deine Meinung über Dich selbst und verschiedene Probleme in Schule und Gesellschaft

Gib bitte Deine Meinung zu den folgenden Sätzen an. Kreuze jeweils eine Antwortmölgichkeit an!
Items:
Item-Formulierung Mittelwert Standardabweichung Trennschärfe
Ich lege ungern eine Arbeit zur Seite, bevor sie fertig ist. 3.78 1.11 0.37
Ich würde mich jahrelang wohlfühlen, auch wenn ich nicht arbeiten würde. (umgepolt) 2.44 1.40 0.29
Richtig zufrieden bin ich erst, wenn ich eine Arbeit so gut gemacht habe, daß es besser kaum noch möglich ist. 3.74 1.13 0.37
Die Erfüllung des Menschen liegt in seiner Arbeit. 2.81 1.23 0.36
Jeder sollte versuchen, das, was er macht, möglichst gut zu machen. 4.37 0.77 0.38
Ausgeschlossene Items:
Item-Formulierung
Ich habe nicht den Ehrgeiz, mehr erreichen zu wollen als die anderen.
Skalierung: 1 = Ablehnung, falsch / 2 = schwache Ablehnung, eher falsch als richtig / 3 = unentschieden, weiß nicht / 4 = schwache Zustimmung, eher richtig, als falsch / 5 = Zustimmung, richtig
Cronbachs Alpha: 0.59
Mittelwert: 17.97
Standardabweichung: 3.52
Stichprobengröße: 1790
Zusätzliche Materialien:


Feedback-Button