Logo Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
Als registrierter Nutzer anmelden
english  |   deutsch

Details der Skala: Lehrer - Leistungsdruck

Skala: Lehrer - Leistungsdruck
Konstruktzuordnung in DaQS: Lernklima    andere Zuordnung vorschlagen
Theoretische Zuordnung in der Ausgangsstudie: Wahrnehmung der schulischen Umwelt - Schulklima
Studie: Entwicklung im Jugendalter
Ursprung: Eigenentwicklung
Quelle: Fend, Helmut / Prester, Hans-Georg: Dokumentation der Skalen des Projekts "Entwicklung im Jugendalter" , Konstanz: Universität, Sozialwissenschaftliche Fakultät 1986
Titel in FIS-Bildung
Theoretischer Hintergrund: Die Skala mißt die Höhe der vom Schüler wahrgenommenen Leistungsforderungen in der Schule. Häufigkeit unerwarteter Prüfungen, allgemeine Leistungsstandards der Schule und subjektiv wahrgenommene Arbeitsbelastung stehen als Indikatoren im Mittelpunkt. Unter dem Gesichtspunkt der Charakterisierung der Schule als erzieherischer Umwelt ist damit die Humanität berührt, mit der die Schule ihre zentralen Funktionen - Qualifikation und Selektion - wahrnimmt. Unter den Sozialisationsperspektiven sind hier wichtige Bedingungen subjektiver psychischer Umweltbelastung erfaßt, die - bei hohen Skalenwerten - zu schwerwiegenden Beeinträchtigungen der eigenen Befindlichkeit in der Schule wie auch verschiedener Aspekte der allgemeinen Selbstsicherheit führen können (FEND et al. 1976). Obwohl der relationale Aspekt subjektiver Überforderung mit Absicht nicht thematisiert ist (weil der Focus auf der Beschreibung der Umwelt liegen sollte), darf man in der hier gemessenen Dimension eine zentrale Determinante schulischer Leistungsangst sehen (HELMKE 1982).
Zielgruppe(n): Schüler/innen der Sekundarstufe I
Erhebungszeitraum: 1979 - 1983
Anzahl der Items: 6
Anmerkung: Der Mittelwert und die Standardabweichung der Skalenkennwerte wurden hier mit dem Faktor 10 multipliziert, um den technisch bedingten Rundungsfehler zu umgehen.
Einleitender Text: Es geht um Deine Lehrer und um Deine Mitschüler. Überlege Dir bei jedem Satz, ob er zutrifft oder nicht!
Items:
Item-Formulierung Mittelwert Standardabweichung Trennschärfe
Die meisten meiner Mitschüler haben immer Angst, daß sie streng geprüft werden. 2.95 0.87 0.34
In unserer Schule wird viel verlangt. 3.04 0.91 0.42
Die Lehrer setzen häufig unerwartete Prüfungen an. 2.51 0.96 0.37
In unserer Schule kann man es sich kaum leisten, krank zu werden, da man sonst den Anschluß versäumt. 2.58 1.01 0.47
Wenn wir nicht am Wochenende lernen schaffen wir kaum, was von uns verlangt wird. 2.24 0.99 0.61
Wir kommen kaum nach, die Hausaufgaben zu machen. 2.25 1.02 0.59
Skalierung: 1 = stimmt gar nicht / 2 = stimmt wenig / 3 = teils teils / 4 = stimmt ziemlich / 5 = stimmt völlig
Cronbachs Alpha: 0.73
Mittelwert: 15.56
Standardabweichung: 3.79
Stichprobengröße: 1550
Zusätzliche Materialien:


Feedback-Button