Logo Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
Als registrierter Nutzer anmelden
Dieses Angebot wird nicht mehr aktualisiert und erfüllt die Anforderungen zur Barrierefreiheit nicht vollständig. Daher wurde es in die Website www.fdz-bildung.de integriert, die den Anforderungen zur Barrierefreiheit entspricht und außerdem neben den hier vorhandenen Inhalten noch weitere Erhebungsinstrumente sowie Forschungsdaten zur Nachnutzung bereitstellt. Die Website daqs.fachportal-paedagogik.de wird zum 31.12.2020 eingestellt. Bitte wechseln Sie zu fdz-bildung.de!
english  |   deutsch

Details der Skala: Kollektive Selbstwirksamkeitserwartung bezüglich der Verbesserung von Bildungschancen

Skala: Kollektive Selbstwirksamkeitserwartung bezüglich der Verbesserung von Bildungschancen
Konstruktzuordnung in DaQS: Schulinterne Kooperation, Wahrnehmung der Schule als Lernort    andere Zuordnung vorschlagen
Theoretische Zuordnung in der Ausgangsstudie: Einstellungen zu Sozialer Ungleichheit und Bildungschancen
Studie: EDUCARE - Lehrkräftebefragung an Grundschulen
Ursprung:
  • Schwarzer, Ralf / Jerusalem, Matthias: Skalen zur Erfassung von Lehrer und Schülermerkmalen Dokumentation der psychometrischen Verfahren im Rahmen der Wissenschaftlichen Begleitung des Modellversuchs Selbstwirksame Schulen , Berlin: Freie Universität/Humboldt Universität Berlin 1999 , ISBN: 3-00-003708-X
    Titel in FIS-Bildung
Quelle: de Moll, Frederick / Bischoff, Stefanie / Lipinska, Marta / Pardo-Puhlmann, Margaret / Betz, Tanja: Projekt EDUCARE: Skalendokumentation zur Lehrkräftebefragung an Grundschulen , Frankfurt am Main: Goethe-Universität 2016
Theoretischer Hintergrund: --
Zielgruppe(n): Lehrkräfte Primarstufe
Erhebungszeitraum: 2012 - 2013
Anzahl der Items: 7
Anmerkung: --
Einleitender Text: Wie schätzen Sie die Möglichkeiten Ihres Kollegiums ein, zur Verringerung von Bildungsungleichheit und zur Schaffung gleicher Bildungschancen für alle beizutragen?
Items:
Item-Formulierung Mittelwert Standardabweichung Trennschärfe
In unserem Kollegium steckt eine Menge Potential, mit dem wir auch unter widrigen Umständen die Bildungschancen benachteiligter Schüler/innen stärken können. 2.42 0.90 0.47
Ich bin sicher, dass wir Lehrer/innen auch Schüler/innen aus sozial benachteiligten Milieus fit für das Gymnasium machen können. 3.02 0.64 0.50
Weil wir gut ausgebildet sind, können wir als Lehrer/innen zur Verringerung sozialer Ungleichheit beitragen. 3.01 0.75 0.61
Zum Abbau von Chancenungleichheit können wir als Lehrer/innen pädagogisch wertvolle Arbeit leisten (z. B., weil wir ein kompetentes Kollegium sind). 2.65 0.77 0.70
Trotz der Systemzwänge können wir zur Verbesserung von Bildungschancen beitragen. 2.97 0.72 0.70
Ich habe Vertrauen, dass wir Lehrer/innen es an unserer Schule gemeinsam schaffen können, die Bildungschancen benachteiligter Schülergruppen zu verbessern. 2.86 0.75 0.61
Wir als Lehrer/innen haben keinen Einfluss auf die Bildungschancen von Kindern. (umgepolt) 2.84 0.79 0.53
Skalierung: 1 = stimmt nicht / 2 = stimmt kaum / 3 = stimmt eher / 4 = stimmt völlig
Cronbachs Alpha: 0.78
Mittelwert: 2.89
Standardabweichung: 0.46
Stichprobengröße: 121
Zusätzliche Materialien:


Feedback-Button