Logo Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
Als registrierter Nutzer anmelden
english  |   deutsch

Details der Skala: Leistungsdruck

Skala: Leistungsdruck
Konstruktzuordnung in DaQS: Lernklima, Klassenklima    andere Zuordnung vorschlagen
Theoretische Zuordnung in der Ausgangsstudie: Leistungsorientierung
Studie: APU - Arbeitsplatzuntersuchung
Ursprung: Eigenentwicklung
Quelle: Steinert, Brigitte / Gerecht, Marius / Klieme, Eckhard / Döbrich, Peter: Skalen zur Schulqualität: Dokumentation der Erhebungsinstrumente. ArbeitsPlatzUntersuchung (APU), Pädagogische EntwicklungsBilanzen (PEB) , In: Materialien zur Bildungsforschung (10) , Frankfurt am Main: Gesellschaft zur Förderung Pädagogischer Forschung / Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung 2003 , ISBN: 3-923638-28-0
Titel in FIS-Bildung
Theoretischer Hintergrund: Die Formulierung, Einforderung und Überprüfung von Leistungsanforderungen (achievement orientation / high expectations) (Scheerens/Bosker 1997, S. 100ff) ist Voraussetzung für einen zielerreichenden Unterricht und Kompetenzerwerb auf Seiten der Schülerinnen und Schüler. Über- und Unterforderungen können die Motivations- und Interessenentwicklung negativ beeinflussen.
Zielgruppe(n): Lehrkräfte
Erhebungszeitraum: 1998 - 2001
Anzahl der Items: 3
Anmerkung: transformierte Items: Wertebereich 0-1, neuer Wert = (alter Wert-1)/(höchster Wert-1)
Einleitender Text: Auf wie viele Schüler treffen nach Ihrer Einschätzung die folgenden Aussagen zu?
Items:
Item-Formulierung Mittelwert Standardabweichung Trennschärfe
Die Schülerinnen und Schüler ...
... haben Angst vor einzelnen Lehrkräften. 0.78 0.21 0.23
... lernen vor allem wegen der Noten. 0.29 0.24 0.26
... weisen die Schuld von Misserfolgen und schlechten Noten vorwiegend den Lehrern und ihrem Unterricht zu. 0.54 0.27 0.29
Skalierung: 1 = die meisten / 2 = viele / 3 = einige / 4 = wenige
Cronbachs Alpha: 0.43
Mittelwert: 0.54
Standardabweichung: 0.17
Stichprobengröße: 4271
Zusätzliche Materialien:


Feedback-Button